"Wie der Gärtner so der Garten"
"Wie der Gärtner so der Garten"

Kirchlorbeer richtig schneiden

Der Prunus laurocerasus auch Kirchlorbeer genannt, ist durch sein schnelles und dichtes Wachstum in den heimischen Gärten sehr beliebt. Er eignet sich super als Sichtschutz oder um bestimmte Bereiche im Garten optisch abzugrenzen. Er zählt zu den "Immergrünen"und hat tolle, dicke und glänzende Blätter.

Um Ihn in Form zu halten, sollte der Kirchlorbeer 1-2 mal im Jahr geschnitten werden. 

Wenn sie Ihren Lorbeer in einer natürlichen Form halten wollen, reicht 1 Rückschnitt im Jahr aus.

Bevorzugen sie aber lieber eine Lorbeerhecke und legen Wert auf ein akurates Bild, sollte sie 2 mal Jahr Schneiden.

Finden sie für den einmaligen Rückschnitt den besten Zeitpunkt

 

Wir empfehlen den Kirchlorbeer bei einem einmaligen Schnitt nach der Blüte zurück zu scheiden, dies fördert das dichte Wachstum. 

 

Bester Zeitpunkt für den zweimaligen Rückschnitt

Den 1. Schnitt sollte man in einer frostfreien Periode, Ende Februar bis Anfang März machen. Dies ist die Zeit vor dem ersten Austrieb.

Den 2. Schnitt sollte man bis Ende Juni machen, so haben die Triebe noch genügend Zeit bis zum Winter zu reifen und eventuelle Frostschäden können vermieden werden. 

 

Was sollte man auf jeden Fall beachten

  • Kirchlorbeer nicht bei Regen schneiden um Pilzbefall vorzubeugen
  • nicht bei starker Sonne schneiden um Sonnenbrand zu vermeiden
  • Der Kirchlorbeer hat große Blätter und sollte deswegen mit der Hand Heckenschere geschnitten werden. Das verhindert Schäden am Blattwerk.
  • Niemals bei Frost oder Minustemperaturen unter 5 Grad schneiden, die frisch abgeschnittenen Äste könnten Frostschäden bekommen, diese würden den Lorbeer sehr entkräften

 

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt